fbpx

Cardio und Krafttraining: Was was soll man zuerst anfangen

Cardio- und Krafttraining sind optimale Optionen, um den Körper fit zu halten und seiner Traumfigur ein Stück näher zu kommen. Beide Trainingsmöglichkeiten haben ihre Vorteile und sollten in jedem Trainingsplan vorhanden sein. Nun stellt sich aber die Frage, ob man Cardio und Krafttraining kombinieren oder beides an unterschiedlichen Tagen trainieren sollte. In diesem Artikel klären wir dich darüber auf.

Die Antwort auf diese Frage ist eigentlich relativ simpel. Ob du beides in einer Trainingseinheit oder getrennt voneinander trainieren solltest, hängt von deinen Trainingszielen ab. Die Entscheidung, die du triffst, wird jedoch einen großen Einfluss auf dein Training haben. 

Bei der Entscheidung, ob du beim Trainieren zuerst Ausdauertraining oder Krafttraining absolvierst, ist es ratsam, dir deiner Ziele bewusst zu sein. Möchtest du abnehmen oder Muskeln aufbauen? Möchtest du deine Ausdauer verbessern oder an Muskelmasse zunehmen? Oder vielleicht auch beides?

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass Ausdauertraining die wichtigste Übung zum Abnehmen ist. Doch sowohl Ausdauertraining als auch Krafttraining können zum Gewichtsverlust beitragen. Durch das Krafttraining kommt es im optimalen Fall zu Muskelwachstum. Diese Muskeln brauchen natürlich nun mehr Kalorien, und somit verbrennst du im Umkehrschluss auch in Ruhe mehr Energie.

Cardio und Krafttraining: Mit dem Ausdauertraining beginnen 

Ausdauertraining verbrennt effektiv Kalorien. Wichtig ist jedoch, dass du vor dem Krafttraining nicht zu ermüdet bist. Moderates Ausdauertraining bei gleichbleibender Intensität in der für die Fettverbrennung erforderlichen Herzfrequenz bereitet dich optimal auf das bevorstehende Krafttraining vor. Hierbei sollte das Ausdauertraining nicht mehr als 40 Minuten dauern.  Anschließendes Krafttraining, welches für den Nachbrenneffekt sorgt, trägt dann ebenfalls zur Verbrennung von Kalorien bei.

Leichtes Ausdauertraining wie Joggen oder Radfahren kann die Muskeln auf die körperlichen Belastungen beim Gewichtheben vorbereiten und die Durchblutung der großen Muskelgruppen, die beansprucht werden, fördern.

Ein 10- bis 20-minütiges leichtes Ausdauertraining ist hierbei optimal. Bei längeren, intensiveren Cardio-Trainingseinheiten wirst du weniger Leistung beim Krafttraining feststellen.

Ist es jedoch dein Ziel in einer höheren Intensitätsstufe zu trainieren, solltest du Cardio und Krafttraining voneinander trennen und beides an verschiedenen Tagen trainieren, da sonst deine Performance beim Krafttraining zu sehr leiden wird.

Cardio und Krafttraining: Mit dem Krafttraining anfangen

Wenn es dein Hauptziel ist, Kraft und Muskelmasse aufzubauen, ist es am besten, sich auf das Krafttraining zu fokussieren. Durch das Cardiotraining vor der eigentlichen Trainingseinheit, ermüdet dein Körper und somit sinkt deine Performance. Je weniger Vorbelastung, desto mehr kannst du deine Kraft und deine Konzentration auf das Krafttraining lenken. Was noch wichtiger ist,  ist, die Übungen mit der richtigen Form auszuführen –  eine gute Form ist entscheidend für die sichere und effektive Ausführung von Kraftübungen. 

Eine leichte Cardio-Einheit nach dem Krafttraining ist zu empfehlen, jedoch solltest du auf die Intensität achten. Hochintensive Trainingseinheiten wie das Intervalltraining, sollten getrennt vom Krafttraining stattfinden, da der Körper schon angeschlagen ist und so nur das Verletzungsrisiko steigt.

Wenn du sowohl Ausdauertraining als auch Krafttraining mit 100 prozentiger Anstrengung absolvieren möchtest, solltest du versuchen, beides an verschiedenen Tagen einzuplanen, damit sich dein Körper zwischen den Einheiten erholen kann. Denn die Erholung ist dabei sehr wichtig. Du solltest deinen Körper genügend Zeit zum Regenerieren geben, damit er bei der nächsten Trainingseinheit wieder volle Leistung erbringen kann. 

Zusammenfassung

Krafttraining und Ausdauertraining sollten beide in dein Trainingsprogramm aufgenommen werden, da sie beide wichtige Vorteile mit sich bringen. Ob du beides an einem Tag trainierst oder doch splittest, hängt stark von deinen Zielen und deiner Zeit ab. Es kommt dann jedoch darauf an, in welcher Reihenfolge du beide Trainingsarten durchführst. Berücksichtige dies also bei der Erstellung deines Trainingsplanes. 

Wir vom clever fit Fitnessstudio Salzburg Premium hoffen dir geholfen zu haben und wünschen dir ein erfolgreiches Training.

Gefällt dir dieser Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Scroll to Top
× Schreib uns an